Es war der Hit für Netflix am Anfang der Pandemie: Tiger King. Die True Crime Dokumentation um den Zoo- und Wildkatzenbesitzer schlug ein wie eine Bombe. Nun gibt es die zweite Staffel mit 5 Folgen und soll die Nachwirkungen des Erfolgs der Dokumentation aufzeigen.

Joe Exotic sitzt im Gefängnis und seine Kontrahenten und Ex-Mitarbeiter laben sich an der neugewonnenen Prominenz. Doch viele Fragen sind noch offen, die nun aufgeklärt werden sollen.

 

 

Nostalgie liegt nach wie vor im Trend und mit dem Film Ghostbusters Legacy nimmt Regisseur Jason Reitman einen der in Fankreisen unantastbarsten Klassiker und macht eine modernisierte Weiterführung.

Als Cast holt man sich Paul Rudd, Finn Wolfhard, Mckenna Grace und Carrie Coon ins Boot und versucht mit vielen kleinen Verweisen auf die Originale das Nostalgie-Herz zum schmelzen zu bringen. Das gelingt auch.

 

 

Red Notice ist einer der teuersten Filme des Streaming Giganten Netflix. Mit der Starpower von Dwayne "The Rock" Johnson, Ryan Reynolds und Gal Gadot soll eine fast zwei stündige Action-Abenteuer-Komödie geschaffen werden.

Viele Kritiker verstehen nicht, warum ein Streaming Film soviel kosten muss und schmeißen mit reißerischen Titeln und Thumbnails um sich. Dabei ist der Film ein durchschnittlicher Action-Spaß für Freunde der leichten Unterhaltung.

 

 

Hongkong Action-Film-Regisseur Benny Chan inszenierte vor seinem Tod mit Raging Fire seinen letzten Film in denen Martial-Arts-Superstar Donnie Yen und Hongkong-Filmstar Nicholas Tse aufeinander treffen. Es gibt viele Schießereien, Verfolgungsjagden und einen ordentlichen Endfight. Ein letztes Mal zeigt Chan, was gutes Hongkong-Action-Kino ist.

 

 

Der neue Film von Edgar Wright, Last Night in Soho, entführt uns ins London der 1960er Jahre und präsentiert die wunderbare Welt des Nachtlebens und Showbusiness. In diesem Mystery-Thriller ist nicht alles Gold, was glänzt und schnell entdeckt man als Zuschauer die Abgründe dieser Welt. Wir folgen Thomasin McKenzie und Anya Taylor-Joy durch diese grausame Welt.

 

 

Mit Chloé Zhaos Eternals-Film debütiert eine Reihe an neuen Helden im Marvel Cinematic Universe, die komplexer nicht sein können. Durch die Eternals werden viele neue Sachen im MCU eingeführt, die weitreichende Folgen haben werden.

Allerdings ist Eternals mit 157 Minuten einer der längsten Filme des MCU und möchte damit seine Masse an Story rechtfertigen. Das funktioniert - trotz Starpower von  Richard Madden und Angelina Jolie – nicht.