M. Night Shyamalan ist für Geschichten bekannt, die mit einem großen Twist enden und den Zuschauer völlig überrascht zurücklassen. Allerdings auch für verwirrende Drehbücher, unausgereifte Dialoge und nicht immer ganz so runde Filmen. Mit OLD nimmt sich Shyamalan eine französische Graphic Novel als Vorlage und erzählt eine Geschichte über das Älterwerden. Das kann nämlich nicht aufgehalten werden.

 

 

Aus einer Freizeitpark-Attraktion einen Film zu machen, hat man einmal für das verrückteste Projekt in Hollywood gehalten. Dann zeigte Fluch der Karibik, was alles möglich ist. Nun probiert Disney das gleiche mit seinem Jungle Cruise.

Heraus kommt etwas, das genau so unterhaltsam ist, wie in Disneyland in einem Plastikboot über einen 1 Meter tiefen Amazonasstrom zu gondeln...

 

 

Der letzte Teil der Fear Street-Trilogie führt uns in Jahr 1666 und soll die Geschichte von Sarah Fier erzählen. Einige Fragen müssen noch geklärt und ein Abschluss der Reihe gefunden werden. Das Setting ist nun an Regisseur Robert Eggers The Witch angelehnt und soll erklären, warum der Fluch der Hexe wütet. Ebenso hat nochmal jeder Schauspieler der Reihe einen Auftritt als einer der Dorfbewohner.

 

 

Endlich ist es soweit und die Familien-Saga geht in die nächste Runde. Ein verschollenes Familienmitglied taucht auf und macht Dom und seinem Clan das Leben schwer. Außerdem kehrt ein Todgesagter zurück und Charlize Theron gibt sich erneut die Ehre. Es knallt, es kracht, es ist unrealistisch und macht eine Menge Spaß. Ladys and Gentlemen, willkommen zum Anfang der letzten drei Fast & Furious Filme.

 

 

Nach Avengers: Endgame ist Natasha Romanoffs Geschichte noch nicht auserzählt. Einige Fragen bleiben noch offen, die nun beantwortet werden sollen. Im Einzelabenteuer der Black Widow muss sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen und einen gefährlichen Teil davon auslöschen.

 

 

Die animierten Resident Evil-Filme sind für viele Fans der Videospielreihe die bessere Alternative zu den Realfilmen von W. S. Anderson. In diesen ist Leon S. Kennedy meist der Held, der sich durch erneute Virusausbrüche und Zombies kämpfen muss. Nun hat Netflix eine Serie produziert, in der Leon und Claire Redfield einer Verschwörung im Weißen Haus nachgehen müssen.