Takemichi Hanagaki ist heute ein alleinstehender und zugleich ziemlich trostloser Zeitgenosse, der sich mit einem schlechten Job in einer Videothek über Wasser hält. Doch es gab auch andere Zeiten. Zeiten, in denen er Freunde hatte und sogar eine feste Freundin. Nun sind aber diese Menschen fort und gerade erst erfuhr Takemichi von Tod seiner alten Liebe Hinata Tachibana.

 

 

Tanjiro ist in das entlegene Dorf der Schwertschmiede gereist, um dort seine ramponierte Klinge in Ordnung bringen zu lassen. Der Standort des Dorfes ist streng geheim und darf unter keinen Umständen offenbart werden. Doch genau dies ist nun geschehen und schnell streifen auch schon die ersten Dämonen durch den Ort und richten Chaos und Zerstörung an.

 

 

Der gefürchtete Antiheld und Beschützer der Nacht ist zurück. Moon Knight startet mit einer neuen Solo-Serie bei Marvel und stellt sich dabei erneut Vampiren, Werwölfen und sonstigen nächtlichen Monstern in den Weg. Doch dann betritt ein neuer Gegner die Spielfläche und bedroht das Leben von Marc und seinen Verbündeten.

 

 

Etwas äußerst seltsames geht im Kosmos vor. Auf und über alle Zeitebenen hinweg, sterben Götter aus verschiedenen Welten. Sie alle wurden ermordet und das meist auf brutale Art und Weise.

 

 

Es begann mit dem Wunsch nach einer besseren Welt, in der Krankheiten und Kriege der Vergangenheit angehören und auch sonst sämtliche Probleme der Welt beendet wurden. Mit dem sogenannten Pfeiler wollten Grant McKay und seine Begleiter in andere Dimensionen springen und neue Technologien und Lösungen finden. Doch bereits der erste Selbstversuch endet in einem Fiasko und katapultierte die Gruppe in eine lebensfeindliche Umgebung. Ein Vorgang der sich stets wiederholte und beständig seine Opfer forderte.

 

 

Hum ist weder sehr gesprächig, noch sehr aufgeschlossen gegenüber Fremden. Das liegt aber auch sicher an den Umständen, unter denen er leben muss. So zieht der mürrische Barde durch eine kranke Welt, die einst voller Magie und Wunder war. Eine verheerende Apokalypse später ist davon nicht mehr viel übrig.

 



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️