Ein genialer, aber nicht erfolgreicher Tiefseeforscher. Eine Gruppe von Aliens, die, als Menschen getarnt, unsere Ozeane erkunden (sind es Aliens?). Seltsame Vorkommnisse auf See, intelligent Kalamare und obendrauf noch geheimnisvolle kleine Wesen, von denen man nicht weiß, was sie wollen...

Willkommen zu einem tollem Comic-Abenteuer – das ohne Verlag erschienen ist!

 

 

Dies ist der erste Band einer Geschichte, die sich um den kompetenten, aber vom Pech verfolgten Prof. Theodorius Crane und das fremde Wesen Eight vom Volk der Amnii dreht. Beide gehen mysteriösen Ereignissen nach, die mit der Versenkung von verbrauchten Chemiewaffen und Munition zu tun haben. 

Die Meeresbewohner wehren sich. Aber machen sie das aus eigenem Antrieb oder sind die symbiotischen kleinen Lebewesen namens Spailine dafür verantwortlich?

 

Die Pfade von Crane und Eight kreuzen sich auf entscheidende Weise und beide stehen nun außerhalb ihrer Gesellschaften. Aber es gibt keine Atempause...

 

 

Meinung

 

Man muss schon den Hut vor dem kreativen Schwesternpaar Jelka und Rieke Blendermann ziehen. Dieser Comic ist komplett in Eigenregie entstanden, hier ist kein Verlag dahinter, zu beziehen ist Eight und Crane nur über die Website des Studio Sterna (bzw. ihrer Ebay-Seite), unter dessen Label die beiden auftreten. 

 

Ob sie ihr Werk je einem Verlag angeboten haben, wird nicht gesagt. Es ist aber schwer vorzustellen, dass es abgelehnt worden wäre...

 

Eight und Crane erweckt in einem ziemliche Nostalgie. Ich fühlte mich ein wenig zu den großen Abenteuer-Stories des Lustigen Taschenbuchs zurückversetzt. Wenn Dagobert Duck mit der ganzen Familie zu einer außergewöhnlichen Reise antritt und uns dabei in nicht gekannte Welten entführt. 

 

Dieses Werk schlägt in eine ähnliche Kerbe. Der cartoonige Zeichenstil und die rasante, actiongeladene Erzählweise scheint vor allem für ein jüngeres Publikum gemacht, dennoch sind auch deutlich erwachsenere Anklänge zu vermerken – Prof. Crane hat für seine Karriere mehrere Ehen geopfert, es geht um die Nachwirkungen und Überbleibsel eines Krieges, Auswüchse des Kapitalismus werden vorgeführt...

So wird auch das Interesse der älteren Leser geweckt. 

 

Und natürlich ist das Thema der Umweltzerstörung etwas, was alle Generationen in diesen Zeiten bewegt.

 

Die Zeichnungen verströmen ebenfalls diesen Vibe und die bunte, wie auch dynamische Bildgestaltung ist absolut gelungen.

 

Eight und Crane steht klar in der Tradition guter europäischer Comic-Kultur, mit einem guten Schuss Don Rosa obendrauf. Unterhaltung und Anspruch gehen hier Hand in Hand. Durchgehende Spannung und eine klare Botschaft halten einen bis zur letzten Seite gefangen und man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Abhilfe wird auch schon geleistet: Band 2 ist bereits erschienen. Teil 3 ist in Arbeit. (Link ist unten zu finden)

 

Eine Empfehlung für Comic-Kenner oder auch als Geschenk für junge Leser. Eight und Crane ist ein echter Gewinn für die unabhängige Comic-Szene!

 

 

 

Story & Zeichnungen: Jel & Rie

Verlag: Eigenverlag

 

Seitenumfang: 48 Seiten, Farbe

Sprache: deutsch

Format: Softcover

Veröffentlichung: 2021

Limitierung: keine

Preis: 12,00 €

Website: http://www.studio-sterna.com/eight-crane-comic/



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️