Der Ausflug einer japanischen Schulklasse endet in einer Katastrophe, als ihr Fahrer das Bewusstsein verliert und der gesamte Bus von einer hohen Brücke stürzt. Für die junge Kei und ihre Mitschüler wäre dies das sichere Ende, doch aus einem unbekannten Grund wachen sie alle in einem verlassenen Klassenzimmer auf...

 

 

Neben zwei seltsamen Männern entdecken die Schüler auch noch eine mysteriöse schwarze Kugel. Was es mit all dem auf sich hat, erfahren sie schneller, als ihnen lieb ist.

 

 

MEINUNG

 

Fans von Hiroya Okus actionreicher SciFi-Reihe Gantz können sich freuen. Neben Gantz: E veröffentlicht Manga Cult auch das abgeschlossene Spin-Off Gantz: G hierzulande in Form einer Perfect Edition, womit sich dieser Einzelband perfekt (HA!) zu den bisherigen Ausgaben gesellen kann. Seinen Platz an dieser Stelle hat sich das Spin-Off allemal verdient.

 

Wie gewohnt verliert Hiroya Oku wenig Zeit, um seine Protagonisten in den knallharten Überlebenskampf zu werfen. Dort müssen sie sich unter Zeitdruck gefährlichen Aliens stellen und diese schnellstmöglich beseitigen.

 

Wer schon die zwölfteilige Hauptreihe sehr gemocht hat, der wird sich hier schnell zurecht finden. Eine wirkliche Verbindung zu den dortigen Ereignissen gibt es aber nicht. Noch weniger sollten Fans auf neue Erkenntnisse aus der Welt von Gantz hoffen.

 

Gantz: G erfindet das Rad nicht neu. Dafür erhalten aber fast alle Figuren eine kurze und eigenständige Hintergrundgeschichte, was bei manchen besser funktioniert als bei anderen. Grundsätzlich sind aber alle menschlichen Charaktere interessant umgesetzt, was die Handlung am Leben hält.

 

Die Missionen der Truppe sind wie gewöhnt gut inszeniert und setzen auch wie bisher auf viel Action und die üblichen Gewaltspitzen. Jedes noch so erdenkliche Gliedmaß wird hier mindestens einmal durch die Luft geworfen und sieht dabei, dank Keita Ijika, auch sauber und gelungen aus.



Gantz: G ist ein durchaus zufriedenstellendes Spin-Off, das seinen Figuren viel Raum lässt und auch darüber hinaus richtig viel Spaß macht. Wirklich viel Neues bietet der Band aber nicht.

 

 

 

Story: Hiroya Oku

Zeichnungen: Keita Ijika

Verlag: Manga Cult

Seitenumfang: 640 Seiten, s/w

Sprache: deutsch

Übersetzung: Jan-Christoph Müller

Format: Softcover

Veröffentlichung: 07.04.2022

Limitierung: keine

Preis: 25,00 €



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️