England ist nicht mehr wiederzuerkennen. Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die stolze Nation von einer mysteriösen und zugleich verheerenden Seuche getroffen. Seitdem ragen riesige und völlig seltsame Pflanzen über allem und auch die Tierwelt erlebte dramatische Veränderungen. Aus der königlichen Insel wurde Terra Prohibita.

 

 

Nun will eine Truppe aus Forschern und Entdeckern dem Geheimnis der Seuche auf die Spur kommen und wagt sich dafür in die bunte Hölle.

 

 

MEINUNG

 

Autor Denis Pierre Fillippi und Zeichner Patrick Laumond entführen ihre Leser in eine wunderschön anzuschauende viktorianische Steampunk-Welt, in der eine unbekannte und äußerst tödliche Macht die Menschheit bedroht. Besonders an den fantastischen Bildern von Laumond kann man sich hier nicht sattsehen. Dabei übersieht man aber auch schnell die größte Schwäche an Fillippis Arbeit.

 

Während nämlich die verschiedenen Umgebungen und auch andere Elemente nur so vor Details platzen, bleiben beinahe sämtliche Figuren eindimensional und farblos. Was treibt sie an? Was ist Ihre Geschichte? Fillippi liefert hierzu keine oder nur wenige Antworten. Hier wäre sicher Raum für mehr gewesen und so vertröstet einen eben nur die solide Geschichte und die eben schon beschriebenen Bilder von Laumond.

 

Es bleibt abzuwarten, ob Denis Pierre Fillippi mit der kommenden Fortsetzung mehr Zeit für seine Charaktere findet. Wünschenswert wäre es, denn dann stünde einem insgesamt tollen Leseerlebnis nichts mehr im Wege. Sehenswert ist der Comic auf jeden Fall.

 

 

 

Story: Denis Pierre Fillippi

Zeichnungen: Patrick Laumond

Verlag: Splitter Verlag

 

Seitenumfang: 96 Seiten, koloriert

Sprache: deutsch

Übersetzung: Tanja Krämling

Format: Hardcover

Veröffentlichung: 20.10.2021

Limitierung: keine

Preis: 22,00€



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️