Der Krebs ist besiegt und der Körper darf sich endlich von den langanhaltenden und kräftezerrenden Strapazen erholen. Zumindest könnte er dies, wenn nicht schon die nächsten Probleme anstehen würden. So gilt es eine drohende Erblindung zu verhindern und auch eine ziemlich üble Schuppenflechte abzuwenden.

 

 

Den Abschluss bildet aber eine neue und nicht zu unterschätzende Krankheit, die völlig unvorbereitet auf den Körper und dessen Immunsystem trifft und schreckliche Folgen haben könnte. Covid-19 ist eingedrungen und ein erbitterter Kampf beginnt.

 

 

MEINUNG

 

Die faszinierende Medizin-Geschichte Cells at Work von Akane Shimizu geht mit seinem sechsten Band in den Abschluss und nutzt gleichzeitig die Gelegenheit, um noch einmal ein Thema von großer Aktualität abzusprechen. Shimizu zeigt dabei die mögliche Zerstörungskraft von Covid-19 in deutlichen Bildern.

 

Cells at Work hat von der ersten Ausgabe an eine ganz eigenständige Faszination entwickelt und stets erfolgreich fortgeführt. Dazu gesellten sich auch zwei Spin-Offs, die ebenso gut umgesetzt sind und sogar teils ausschweifender erzählten.

 

Akane Shimizu findet nun den zeitigen und gut gewählten Schlusspunkt dieser ungewöhnlichen und zugleich packenden Serie. Sehr empfehlenswert.

 

 

 

Story: Akane Shimizu

Zeichnungen: Akane Shimizu

Verlag: Manga Cult

 

Seitenumfang: 160 Seiten, s/w

Sprache: deutsch

Übersetzung: Burkhard Höfler

Format: Softcover

Veröffentlichung: 04.11.2021

Limitierung: keine

Preis: 10,00€



Euch gefallen unsere Rezensionen?

Helft uns, dass wir sie weiterhin machen können und gebt uns ein kleines Trinkgeld auf Ko-fi ❤️