Bevor ab dem 16. Januar mit Bad Boys For Life und 1917 die Blockbusterfahrt für dieses Jahr beginnt, kann man sich ruhig mal noch einen kleineren Film geben, der aber ein riesiges Ensemble an namenhaften Schauspielern aufweist.

 

Regie führt hier Rian Johnson, den viele ja eigentlich abgrundtief hassen. Ich gucke hier in Richtung der Star-Wars-Fans. Doch abschreiben sollte man den Mann nicht, wie dieser Film hier beweist. Aus einer kleinen Krimi-Komödie entspinnt sich hier ein sehr unterhaltsamer Abend.

 

 

Der Doctor kehrt am Neujahrstag zurück! Und gerät sofort in einen Spionage-Fall kosmischen Ausmaßes – inklusive einer überraschenden Wendung!

 

 

Wer unsere Podcast Ausgabe 70 zu J.J. Abrams gehört hat, der weiß, dass ich mit nicht viel Erwartung an diesen Film gegangen bin.

 

Eine sehr laute Gruppe der Fans sah Episode 8 als eine Vollkatastrophe an und wusste nicht, was sie nun vom kommenden Ende erwarten sollten. Nach dem Absprung von Colin Trevorrow kehrte aber Abrams zurück und sollte das Ruder nochmal rumreißen. Die Geschichte rund um Rey, Finn, Poe, die Rebellion gegen die First Order und Kylo Ren muss ja schließlich zu Ende gehen.

 

 

Der Leuchtturm ist der neue Film von Robert Eggers, der auch schon The VVitch gemacht hat. Damit sei dann auch schon gesagt: wer hier kurzweilige Horrorkost sucht, sucht vergebens. Stattdessen wird einem ein extrem atmosphärischer, verworrener und fesselnder Film geliefert, den ich persönlich nicht wirklich als Horrorfilm sehe, sondern vielmehr als Suspense Film. Robert Pattinson und Willem Dafoe zeigen in diesem Film, was für großartige Schauspieler sie sind.

 

 

Die Vorweihnachtszeit beginnt, Spekulatius und Schokoweihnachtsmänner stehen seit September in den Regalen und ab November dröhnt Wham! im Radio...

Nur dieses Jahr gibt es auch noch einen passenden Film dazu.

 

Aber bevor ihr Urteilt, dass ihr damit nix zu tun haben wollt und dieses Lied sowieso verflucht, der sollte noch schnell diese Kritik durchlesen. Paul Feig hat einen durchaus sehenswerten und zauberhaften Film gemacht.

 

 

Wenn Guillermo Del Toro bei der Produktion eines Horrorfilms mitanpackt, dann werden Fans schnell hellhörig. Wir haben uns seine neue Zusammenarbeit mit André Øvredal angeschaut und sagen euch, ob sich das Kinoticket lohnt!