Letzter Monat April 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

In Comic-Geschichten reisen wir ständig in fremdartige und außergewöhnliche Welten und begegnen faszinierenden Dingen und Figuren.

 

Wahrlich, Comics können so vielfältig und zugleich einzigartig sein. Was nun folgt ist eine Comic-Geschichte, die… sagen wir mal, anders ist.

 

 

„Als Bullet braucht man nicht nur Stärke, sondern auch Charakter.“

 

Unser junger Held in dieser Geschichte hört auf den Namen Futo und besucht die Oberschule. Dort setzt er sich wie viele in seinem Alter mit den üblichen Dingen auseinander.

 

Lernen, Sport und natürlich auch Mädchen. Für einen Jungen in seinem Alter nichts ungewöhnliches. Doch leider hat Futo auch mit einem Problem in Form eines Mitschülers zu kämpfen, der ihn Tag für Tag schikaniert und brutal schlägt. Futos Rufe nach Hilfe werden jedoch ignoriert und somit ist ein Ende seiner Strapazen nicht in Sicht.

 

Dies ändert sich jedoch, als er eine bezaubernde junge Damen kennenlernt, die ihm schon bald offenbart, Teil einer geheimen Organisation mit dem Namen Ammonymous zu sein. Deren Aufgabe ist nicht weniger als der Schutz der gesamten Menschheit.

 

Ihre Gegner sind furchtbare Kreaturen aus den dunklen Untiefen des Alls, die menschliche Körper benutzen, um ebenso tödliche Monster zu erschaffen. Etwa ein nach Frauen gierendes Penis-Monster.

 

Moment! Was???

 

 

„Wir sind Ammonymous. Wir laden für Sie nach!“

Ähh, ok. Also, Futo muss sich nun entscheiden, wie er sein bisheriges Leben weiterführen will.

 

Will er weiterhin der Schüler sein, der unter den Mobbing-Attacken seiner Mitschüler leidet oder will er ein Teil von Ammonymous und zum glorreichen Kämpfer und Beschützer für die Erde werden? Wie zu erwarten entscheidet er sich für letzteres.

 

Doch bevor er zum Held werden kann, muss er erst einmal lernen zu kämpfen. Währenddessen setzt sich eine junge Regisseurin mit einem unliebsamen Thema auseinander, das ihr bisheriges Schaffen in Frage stellt. Ein so genannter Online-Kritiker, der sich großer Beliebtheit im Netz erfreut, hat ihren neuesten Film arg in die Mangel genommen und so eine frühe Absetzung in den Kinos provoziert.

 

Gepeinigt davon steht sie eines Abend mit Tränen unter der Dusche, als plötzlich eine dieser heimtückischen Alienkreaturen im Nonnenkostüm auftaucht… und sie beginnt zubefummeln… und sie sich daraufhin in ein Cyberwolf… Ding verwandelt.

 

Äh... w-wie?

 

 

„Keine Sorge, das ist keine Kriegserklärung. Es ist ein Liebesbrief!“

 

Nur einige Zeit später beginnt für Futo dann auch schon die Jagd nach dem Cyberwolf-Ding. Dieses hinterlässt eine gewaltige Schneise der Verwüstung hinter sich und kommt dabei scheinbar nicht mal ins Schwitzen.

 

Das waghalsige Abenteuer (und noch einige weitere) warten ab sofort auf unseren jungen Helden. Schlussendlich steht Futo dann auch noch vor seiner größten Prüfung, als er im Männerbad auf seine nackten Kameradinnen trifft und…

 

Warte was? Nein, nicht das! Er muss gegen… Ähh?!

 

Ach lest es doch einfach selbst. Ich hab die Schnauze voll.

 

Warum müssen da so viele seltsame Szenen drin sein? Was soll das? Macht doch euren Mist alleine. Ich wollte eine fantastische Story, voll mit tollen Ideen und einer Menge Abwechslung und… 

 

Ja okay, das ist ein guter Manga.

 

 

 

=== WERBUNG ===

 

Empfohlener Kauflink:

 

http://www.comiccombo.de/Manga/Manga-0-9/Manga-6th-Bullet::85101.html

 

 

Bildquelle: Manga Cult