SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

 

Zwei lange Jahre mussten wir warten. Nun ist es aber endlich geschehen. Der dritte Teil von "GUNG HO" ist endlich da

 

Warum braucht die Entstehung jedes Bandes solange? Und vor allem: Lohnt es sich überhaupt, so lange auf eine Fortsetzung zu warten?

 

 

Wirklich Faulheit kann man Zeichner und Illustrator Thomas von Kummant sowie Autor Benjamin von Eckartsberg nicht vorwerfen. Das wird besonders dann deutlich, wenn man sich bereits die ersten Seiten ihres gemeinsamen Werkes anschaut. 

 

Von Kummants absolut beeindruckender Zeichenstil ist da schon für sich allein den Kaufpreis wert und gehört somit ohne Frage zu den schönsten im Bereich Comic. Genau hier liegt natürlich auch der Grund dafür, dass die Arbeit an so einem Titel schon mal in die Jahre gehen kann. 

 

Jedoch ist dieser Aufwand deutlich sichtbar und tröstet locker über die Wartezeit hinweg. Thomas von Kummants Bilder erzeugen einen regelrechten Sog, dem man sich nicht entziehen kann, bzw. sich auch nicht entziehen will. Er ist einfach fantastisch.

 

Inhaltlich setzt sich die Geschichte dort fort, wo sie einst endete. Das Fort Apache leidet immer noch und zunehmend unter dem Verlust der letzten Lieferung an Vorräten aus der Stadt. 

 

Nahrungsmittel, aber auch dringend benötigte Munition zum Schutz vor der ”weißen Plage“, werden gebraucht. Ansonsten wird das Fort wohl den kommenden Winter nicht überleben. Zu jenen bedrohten Einwohnern gehören seit einiger Zeit auch die beiden rebellischen Brüder Zach und Archer Goodwoody. Als Waisen dem Fort zugeteilt, sind sie immer noch damit beschäftigt sich einzuleben, was sich durchaus schwierig gestaltet. Halten doch die beiden bekanntermaßen nicht viel von Gesetzen und Regeln. Ein Ruf, der dieses Mal einem der beiden zum Verhängnis wird.

 

Benjamin von Eckartsberg schafft es erneut an die gewohnt gute Qualität seiner Erzählung anzuknüpfen und liefert ein spannendes neues Kapitel aus dem Leben zweier Brüder ab, die versuchen, in einer lebensfeindlichen Welt ihren eigenen Weg zugehen. In Zusammenarbeit mit Von Kummants Bildern entsteht so ein wahres Abenteuer in Comicform. 

 

Bei dieser Reihe gibt nichts zu meckern. Nichts, dass man beanstanden oder kritisieren könnte. Na gut, eine Sache gibt doch. Band Nummer vier kommt erst im Sommer 2019 und somit müssen wir wieder einmal zwei lange Jahre warten. Na toll.

 

 

Fazit

 

Was bleibt unterm Strich noch zu sagen? Auch Band drei ist grandios umgesetzt. Ob nun auf der zeichnerischen oder erzählerischen Ebene. Das hier ist ein Top-Titel. Punkt.