SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

 

Eine Zeit lang sah es nicht danach aus, als ob jemals wieder eine "Star Trek"-Serie über den Bildschirm laufen würde. Die neuen Kinofilme waren finanziell ein Erfolg (zunächst), aber vom Inhalt her so weit entfernt vom eigentlichen Kern des Franchises wie es ein schlechtes Imitat eben nur sein konnte. 

 

Denn Star Trek ist ein Kind des Fernsehens und funktioniert am besten als Serie. Glücklicherweise befinden wir uns im neuen goldenen Zeitalter der Serie. Da durfte etwas wie Star Trek eigentlich nicht lange hintendran bleiben. Aber Probleme in der Produktion warfen das jüngste Mitglied "Discovery" in seinem Zeitplan immer wieder zurück.

 

Doch das Warten ist vorbei. Und wie ist nun die neue Serie?

 

Pic Filmkritik mother!

 

+++ Kleine persönliche Vorwarnung: Junge Eltern sollten sich im Vorfeld wirklich erst über den Film informieren! Dieser enthält für diese Gruppe sehr drastische Szenen +++

 

 

Die Herausforderung

 

Filme sind was tolles. Ich liebe Filme und vor allem dann, wenn sie Emotionen bei mir auslösen. Ob es nun Lachen bis zur Schmerzgrenze ist, oder Mitfiebern, wenn der geliebte Filmheld am Abgrund steht. Ja, sogar das Loslösen von Tränen in traurigen oder dramatischen Momenten im Film gehört dazu und ja, das kam oft genug vor. Es gibt aber ein Gefühl, das viele Filmemacher der letzten Jahre immer wieder verfolgt haben und meistens doch daran scheiterten: Angst. Das Gefühl der Angst ist mächtig und intensiv. Schafft es eine Geschichte beim Zuschauer genau das auszulösen, dann entsteht daraus ein absolut lobenswertes Kunststück. Genau hier sitzt aber der Teufel im Detail. Es ist eine Kunst.

 

Pic Fantasy Filmfest

 

Seit dem 06.09. findet wieder in einigen ausgewählten Städten das Fantasy Filmfest statt. Jedes Jahr wird dort eine riesige Auswahl an Genre-Filmen präsentiert, darunter natürlich einige Perlen und Geheimtipps. Dieses Jahr ist ein nicht weniger aufregendes Line-Up vertreten, das mit der Neuverfilmung von Stephen Kings "ES" und dem 100. Machwerk von Takashi Miike "Blade of the Immortal" aufwartet. Wir sind in Hamburg vertreten und schauen uns einige der Filme an.

 

Pic Kritik The Mist

Lasst uns bitte das dämliche Wortspiel ersparen! Die neuste Adoption nach der Geschichte von Stephen King ist nämlich alles andere als Mist. Ein wirklicher Hit bleibt aber leider auch aus. Woran das liegt, lest ihr hier.

 

  

Endlich sind sie vereint! Seit "Daredevil" über Netflix flimmerte und man die weiteren Pläne veröffentlichte, wollte man diese Serie sehen. Nach "Jessica Jones", "Luke Cage" und "Iron Fist" war man heiß, die vier zusammen in Aktion zu sehen. Bei einigen zeigten sich aber schon die erste Ernüchterung, nachdem "Luke Cage" gerade in der zweiten Hälfte nicht mehr so überzeugte und viele von "Iron Fist" eher enttäuscht waren. Jetzt aber sollen mit "The Defenders" die "Serien-Avengers" zusammen finden und es ordentlich knallen lassen. Hat das auch geklappt?

 

 

Mit "Der Dunkle Turm" wird Stephen Kings achtbändiges Magnum Opus ins Kino gebracht. Idris Elba und Matthew McConaughey spielen die Hauptrollen und zeigen einen erbitterten Kampf um den namensgebenden Turm. Mittendrin der kleine Jake. Allerdings gibt es schon vor deutschem Kinostart jede Menge schlechte Kritiken und Hass der Fans gegenüber der Adaption. Ist dies auch gerechtfertigt?