SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

 

Tja, das ist halt Live... Von vielen schon als der verrückteste Oscar-Moment aller Zeiten bezeichnet, hatte die Show in diesem Jahr ein unfreiwillig unvergessliches Finale. Ein vertauschter Umschlag war wohl schuld, dass zuerst "La La Land" als Bester Film verkündet wurde – das korrigierte man kurz darauf. "Moonlight" war der wirkliche Gewinner.

 

Die Highlights im Rückblick

 

 

Denzel Washington hat in seiner Karriere vor allem durch actionbetonte Rollen ein breites Publikum erreicht. Die Figuren, die er spielte, hatten dabei aber meist mehr Tiefgang als in vergleichbaren Filmen. Starke Männer in schwierigen Situationen sind sein Markenzeichen. Richtig gut wird er allerdings immer dann, wenn er Menschen mit all ihren Schwächen darstellen kann. In "Fences" fügen sich seine Talente zu einem ganzen zusammen – er liefert nicht weniger als sein Meisterstück ab.

 

 

 

Ein Film, der den Titel der DDR-Auslandsagenten trägt, birgt schon ein Versprechen. Wenn man dazu sieht, welche Schauspieler aufgefahren wurde, wird das Versprechen noch mal gefestigt. Spielen doch die DDR-Schauspiel-Urgesteine Henry Hübchen, Michael Gwisdek und Thomas Thieme die Veteranen, um die es geht. Das filmische Schwergewicht Jürgen Prochnow als West-Agent rundet das ganze perfekt ab. Ist die Mission der "Kundschafter des Friedens" ein Erfolg?

 

  

Ein ungewöhnlicher Filmtitel, der eine Prise Humor verspricht. „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ ist die Fortsetzung von Jonas Jonassons bereits verfilmtem Bestseller "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".

 

 

Nicht mehr lange, dann werden sie als The Defenders zusammen ein neues Heldenteam bilden. Nach "Daredevil" und "Jessica Jones" (und vor "Iron Fist") wartet Netflix nun mit der dritten Marvel-Serie auf. Die Figur Luke Cage wurde bereits in "Jessica Jones" vorgestellt. Wie schlägt sich der Mann, den man nicht verletzen kann?

 

 

Als ich diesen Namen bei meinem Lieblings-Video-On-Demand-Anbieter sah, schlug glatt mein Herz höher. Dirk Gently – eine Figur aus der Feder von Douglas Adams, dem Schöpfer des sagenumwobenen "Per Anhalter durch die Galaxis"..

 

Leider hat er nur zwei Bücher über Gently geschrieben: "Dirk Gentlys Holistische Detektei!, welches in Deutschland auch unter dem Namen "Der Elektrische Mönch" erschienen ist und "Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele". Während der Arbeit am dritten Buch ist Adams leider von uns gegangen.

 

Also eingeschaltet und geguckt!