SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

  

Es ist wie ein Gesetz. Willst du mit deiner neuen TV-Serie Erfolg haben, so zeige am besten schon im Piloten, wie gut du bist. Ach und wenn du schon dabei bist, dann übertreibe es ruhig auch mal so richtig! Schließlich sollen die Leute auch bei Folge Nr. 2 wieder einschalten und natürlich auch in den darauffolgenden.

 

So kam dass schon mal im Piloten zu "Star Trek: The Next Generation" das komplette Schiff in zwei Teile getrennt wurde – im späteren Verlauf der Serie sollte nur noch zweimal geschehen. Doch zu Beginn einer neuen Serie muss erstmal ordentlich geprotzt werden. Bei vielen anderen Serien ist dies der Fall und auch bei "American Gods", verhält es sich ähnlich. Die erste Folge war derart vollgepackt mit Highlights, dass es nur schwer zu glauben war, die Macher könnten dies so weiterführen.

 

 

Shadow und Mr. Wednesday sind mittlerweile in Chicago angekommen und treffen dort alte Freunde von Wednesday. Wobei "Freunde" nicht wirklich das passende Wort der Wahl ist. Kurz vorher macht Shadow bereits eine weitere seltsame Begegnung in einem Supermarkt durch und es soll auch nicht die letzte dieser Art sein. Er hat mehr als deutlich mit seiner neuen Rolle als Bodyguard zu kämpfen und das hauptsächlich auf der psychischen Ebene. Besonders dann, wenn ein Damespiel über Leben und Tod entscheidet. Ach und dann war da noch dieser Banküberfall.

 

Es ist mehr als schwierig über die Serie zu schreiben, wenn man die Absicht verfolgt, niemanden zu spoilern. Die drei bisher erschienenen Folgen sind ein fantastisches Musterbeispiel für gutes Storytelling und geniale Charaktererzählung. Es macht einfach nur Spaß in dieser mysteriöse Welt zu versinken.

 

Ein besonderer Trend der Serie ist bisher das Platzieren von seltsamen Sexszenen. Fungieren diese gerne in anderen Serie als Blickfang, so ist das hier auch der Fall und doch irgendwie auch nicht. Sie erweitern die Geschichte um Shadow und Wednesday um kaum ein Stück und doch sind sie ein wichtiger und unverzichtbarer Teil dieser Welt. Sie machen uns deutlich, wie sehr die einst mächtigen Wesen zum Teil unserer Gesellschaft wurden. Es ist einfach nur großartig dabei zuzuschauen.

 

American Gods schafft es mühelos, all die Stärken der Pilotfolge zu nehmen und weiter auszubauen. Ich bin mir bereits jetzt sicher, dass diese Serie noch sehr lange für Gesprächsstoff sorgen wird. Da trifft es sich gut, dass gerade die zweite Staffel angekündigt wurde. Den Göttern sei Dank!

 

 

Bildnachweis TV-Set: CC-BY-SA-3.0 Bjoertvedt