Letzter Monat August 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

In dieser Vorstellungsrunde von neuen aktuellen Comics von Splitter dreht sich so ziemlich alles um Leben. Um das was nie endet, das was ständig zu enden droht und jenes mit drastischen und ungewollten Veränderungen. Viel Spaß!

 

  

CK NE Splitter2

 

 

Kill or be Killed #1


Der 28-jährige Dylan will sterben. Komplett unzufrieden mit seinem Leben, sieht nur noch diesen einen Ausweg für sich und so begibt er sich eines Nachts auf das Dach seines mehrstöckigen Wohnhauses und springt. In diesem Moment – und damit viel zu spät – realisiert er, dass er doch noch nicht sterben will.

 

Durch scheinbar puren Zufall überlebt er den Sturz und bekommt somit doch noch einmal die Chance sein Leben weiterzuführen. Jedoch stellt sich schon sehr bald heraus, das Dylans Überleben weitaus weniger mit Glück und Zufall zu tun hatte, sondern dass es in Wirklichkeit ein finsterer Dämon war, der sein Überleben sicherte und dafür nun ein hohes Opfer fordert. Fortan muss Dylan töten. Für jeden Monat, den er leben will, muss er das Leben eines anderen Menschen nehmen. Dabei ist es stets wichtig, dass diese Person es auch verdient zu sterben. Ansonsten droht ihm selbst der Tod.



Dieser Comic ist ein Hit, da sind sich die meisten der Leser und Kritiker einig. Ed Brubaker, der bereits mehrfach für seine Werke ausgezeichnet wurde und bereits für DC als auch Marvel schrieb, startet mit dem ersten Band von ”Kill or be killed“ eine neue spannende Serie. Der Auftakt ist dabei ordentlich geglückt und verspricht ein neues Comic-Highlight zu werden. Sean Phillips und Elizabeth Breitweiser verleihen  dem Comic genau die Bilder und Farben, die es braucht, um Brubakers Geschichte perfekt zu erzählen. Von der dreckigen Stadt und ihren Gassen, bis hin zum Erscheinen des unheilvollen Dämons. Die beiden Künstler schaffen es mit jeder Seite zu überzeugen. Grandios.



Bewertung:

Brubacker stand schon immer für fabelhafte Geschichten und mit ”Kill or be killed“ kann er diesen persönlichen Erfolg fortsetzen. Der perfekte Comic für dunkle Stunden.

 

 

CK NE Splitter3

 

 

The Old Guard #1 – Erstes Gefecht



Wie wäre es wohl, unsterblich zu sein? Fragt man Andy, so würde ihre Antwort eher bescheiden ausfallen und sich auf zwei Worte reduzieren: Verdammt Scheiße!

 

Dabei ist sie gar nicht wirklich unsterblich, auch ihre Lebenszeit ist begrenzt. Wie lange das ist, weiß sie selbst aber auch nicht. Sie ist auch nicht die einzige, die so ein langes Leben besitzt. Zusammen mit drei anderen versucht sie das Geheimnis zu bewahren und schützen. Um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, arbeiten sie als geheime Söldnertruppe für verschiedene Organisationen und Regierungen. Mit ihren aberhunderten an Lebensjahren haben sie schließlich genug Kampferfahrung sammeln können und daraus schlagen sie nun Kapital. Als jedoch einer ihrer alten Kunden ihr Geheimnis entdeckt, droht alles, was sie sich aufgebaut haben, zusammenzubrechen.



Starschreiber Greg Rucka (Lazarus, Black Magick, Wonder Woman) wird seinem Ruf wieder einmal gerecht und präsentiert erneut starke Frauen in den Hauptrollen seiner Erzählungen. Hier ist es nun die extrem taffe Andy, die für reichlich Action sorgt, gleichzeitig aber auch mit charakterlicher Tiefe zu überzeugen weiß. Wie sie haben alle Mitglieder ihrer Truppe eine lange und reiche Vergangenheit und alle teilen mehr als nur das gemeinsame Schicksal der Unsterblichkeit.

 

Hier punktet Rucka ungemein, was durch die größtenteils tollen Zeichnungen von Leandro Fernández noch verstärkt wird. Besonders in den actionreichen Panels kann sich dieser wunderbar austoben. Somit präsentiert sich der Comic mit seinen 184 Seiten als wirklich guter Starttitel.

 


Bewertung:

Viel Action und ein ganzer Haufen cooler Charaktere. Mehr braucht dieser Comic nicht, um zu überzeugen. Diesen Kauf kann man eigentlich nicht bereuen.

 

 

CK NE Splitter1

 

 

H.G. Wells 4 – Die Insel des Dr. Moreau



Einsam und dem Tode nahe treibt Edward Prendick über den weiten und stillen Ozean. Sein Schiff ist weg und es ist keine rettende Insel in Sicht. Doch dann erscheint plötzlich Hilfe in Form eines fremdes Schiffes am Horizont. Edward besitzt zwar keine Kraft mehr und sein Körper ist auch näher am Jenseits als bei den Lebenden, doch er überlebt und er gelangt so auf eine ferne Insel, weit weg von jeglicher Zivilisation.

 

Auf diesem fernen Flecken Erde lebt ein Mann mit dem Namen Moreau. Warum er dort ist und welch dunkles Geheimnis er dort hütet, wird Edward schon bald selbst erfahren. Nämlich dann, als er eines Nachts durch den dichten Dschungel der Insel streift und dabei auf eine seltsame Kreatur stößt. Diese Begegnung wird sein bisheriges Leben für immer verändern. Für ihn beginnt erneut ein Kampf ums Überleben.



Erneut präsentiert uns der Splitter Verlag eine im edlen Hardcover gebundene Geschichte von Sci-Fi-Legende H.G. Wells. Diese wird wieder einmal von Autor Dobbs leicht angepasst, ohne dabei zu sehr vom Original abweichen. Nach Vicente Cifuentes (Krieg der Welten 1 & 2) und Mathieu Moreau (Die Zeitmaschine) ist es dieses mal Fabrizio Fiorentino, der den Zeichenstift in die Hand nehmen darf. Dabei gelingt es ihm wunderbar die Geschöpfe der Insel einzufangen und ihre animalischen Züge aufzuzeigen. Auch er liefert eine tolle Arbeit als Zeichner ab.



Bewertung:

Sicher kein Pflichtkauf, aber für Interessierte auf jeden Fall einen Blick wert. Schöner Titel.

 



Empfohlene Kauflinks:

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Album-J-L/Album-Kill-or-be-Killed-1::81046.html

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Album-S-U/Album-The-Old-Guard-1-Erstes-Gefecht::81038.html

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Album-G-I/Album-HG-Wells-4-Die-Insel-des-Dr-Moreau::81047.html

 


Bildquelle: Splitter - Verlag