SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig
Pic Kritik Trinity #1

 Allem Anschein nach feiert DC-Comics mit seinem Neustart "Rebirth" einen Hit nach dem anderem. Francis Manapul steuert mit "Trinity" nun den bisherigen Höhepunkt dazu bei. Woran das liegt, erkläre ich euch jetzt.

 

 

Treffen sich drei Helden in einer Scheune

 

Die Ursprungsgeschichten der drei bekanntesten Superhelden des DC-Universums ist wohl jedem bekannt. Da wäre der Multimillionär Bruce Wayne, der als Kind beide Elternteile in einer einzigen Nacht verlor und nun als dunkler Ritter durch Gotham City zieht. Neben ihm: Diana Price, deren Herkunft schon ein klein wenig "komplexer". Sie stammte von der Paradiesinsel der Amazonen und war sogar ihre Prinzessin. Ihr Schicksal führte sie in unsere Welt und sie wurde zu einer Beschützerin der Erde. Nun fehlt nur noch einer und der gilt wohl als der mächtigste von ihnen: Superman. Aber auch er verfügt über Schwächen und diese führten zuletzt dazu, dass der Superman dieser Welt starb ("Die letzten Tage von Superman"). Die verbliebenen Helden mussten Abschied nehmen, und es galt eine gewaltige Lücke zu schließen. Tatsächlich aber war dies gar nicht notwendig.

 

 

Story-Twists aus der Westentasche

 

Zum Zeitpunkt von Supermans Tod befindet sich bereits ein anderer Kryptonier auf der Erde und auch dieser hört auf den Namen Kal-El. Er stammt aus einer Paralleldimension und kam zusammen mit seiner Frau Louis und ihrem gemeinsamen Sohn Jonathan in diese Welt. Als er sich gezwungenermaßen zu erkennen gibt, ist die Überraschung natürlich groß. Nicht wenige Helden betrachten den neuen Mann aus Stahl mit großem Misstrauen. Genau jene Skepsis dient nun dem Zeichner und Autor Francis Manapul als Ausgangspunkt für seine neueste Geschichte. Er lässt alle drei Charaktere im Hintergrund eines erneuten Kennenlernens aufeinander treffen und stellt sie zugleich auf eine harte Probe. Ein Zeitsprung bringt alte Bekannte und neue Gefahren ans Licht.

 

 

Fazit

 

Mit "Trinity – Gemeinsam stark" bekommen wir eine der emotionalsten Geschichten im Rebirth-Kosmos präsentiert. Keine dramatischen Ereignisse, sondern die Kraft der Freundschaft: es geht um Zusammenhalt angesichts von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Manapul setzt auf Herz statt reiner Action und diese Rechnung funktioniert. Es ist schon bemerkenswert, wie gut die aktuellen Rebirth-Serien bei DC funktionieren. Ein Highlight jagt das nächste. Wenn das so weiter geht, steht dem Siegeszug von DC nichts mehr im Weg.

 

 

empfohlener Kauflink:

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Hefte-S-U/Heft-Trinity-1-Gemeinsam-stark::80224.html

 

Bildquelle:

DC Comics/Panini Comics Deutschland