SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig
Pic Kritik Suicide Squad vs Justice League #1

Der große DC-Schlagabtausch geht weiter. Der erste Band fiel überraschend positiv aus. Gelingt das auch dem zweiten Teil?

 

 

 

 

Der Feind meines Feindes…

 

Der große Kampf zwischen der Liga der Gerechtigkeit und dem Selbstmordkommando von Amanda Waller ist entschieden und zur großen Überraschung konnten die Schurken in letzter Sekunde als Sieger vom Feld gehen. Nun befindet sich die Liga in Gefangenschaft von Waller und selbst der Mann aus Stahl ist nicht in der Lage, sich zu befreien. Das muss er aber auch nicht. Ein neues Unheil ist nämlich auf den Weg zu ihnen. Ein Unheil, so gefährlich, dass sich Helden und Schurken wieder zusammentun müssen, um das Schlimmste zu verhindern.

 

 

Nix neues an der Crossover-Front

 

Fassen wir es mal zusammen. Im Grunde genommen liefert Nummer Zwei des Mini-Events genau dasselbe ab wie schon im Auftaktheft. Die Schwächen als auch die Stärken der Geschichte bleiben gleich. Nach wie vor ist der Titel ein pures Action-Gewitter, dem es vor allem an Charme und Tiefgang fehlt. Trotzdem bleibt ein gewisser Unterhaltungswert bestehen und man kann es einfach nicht von der Hand weisen - Der Comic macht Spaß. Irgendwie zumindest.

 

 

Fazit

 

Dieser Comic macht es seinen Lesern nicht leicht. Man kann sich einfach nicht entscheiden. Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Es bleibt dann wohl bei einer Empfehlung für Action-Fans - und das ist ja schon mal was.

  

 

 

empfohlener Kauflink:

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Hefte-J-L/Heft-Justice-League-vs-Suicide-Squad-2::80400.html

 

Bildquelle:

Panini Comics Deutschland/DC Comics