SFbBox by website

Partnerschaften:


  • Logo Comic Combo Leipzig

 

Marvels Blockbuster-Event "Civil War 2" steuert hierzulande dem großen Ende entgegen und noch immer herrscht Streit zwischen den Helden um den jungen Inhuman Ulysses, der durch seine Kräfte die nahe Zukunft vorhersagen kann und dabei nichts Gutes prophezeit.

 

Aus diesem Streit entbrannte, wie wir wissen, ein Krieg, der schon namhafte Opfer forderte. Dabei scheinen nun aktuell aber alle Zeichen auf einen neuen und noch viel schlimmeren Krieg zu deuten – einen Krieg der das sichere Ende einer ganzen Spezies bedeuten würde.

 

Das Ende der X-Men.

 

 

Leser der aktuellen X-Men Reihe wissen es natürlich schon lange. Es ist mittlerweile nicht wirklich gut bestellt um die Mutanten, angeführt von Storm. Durch den von Kree-Wissenschaftlern entwickelten Terrigen-Nebel ist bereits ein großer Teil der Mutanten-Spezies verstorben oder unfruchtbar gemacht worden. Für Menschen ist der Nebel wiederum harmlos und ungefährlich. Es sei denn, in ihnen schlummert versteckt ein bestimmtes Gen. Werden diese Menschen vom Nebel betroffen, aktiviert dieser das Gen und aus den Menschen werden Inhumans. Dieser Effekt hat nun also die Folge, dass die X-Men vom Aussterben bedroht sind, während die Zahl der Inhumans rasend zunimmt. Eine mehr als verzweifelte und beängstigende Ausgangssituation.

 

In diesem Sonderband erfahren wir nun wie die Mutanten auf verschiedene Arten und Weisen mit diesem Problem umgehen. Besonders hervorgehoben wird hierbei die Rolle von Magneto und seinen Anhängern, die bereit sind, alles zu tun, um das Überleben ihrer Spezies zu sichern. Als sie von der Existenz und den Kräften Ulysses' erfahren, sehen sie darin eine neue und mächtige Waffe und somit auch eine neue Bedrohung für die Mutanten.

 

Daher gibt es für Magneto nur eine einzige Reaktion darauf: Angriff!

 

Wie schon die beiden anderen Sonderbände "Spider-Man" und "Krieg der Götter" spielt auch dieser Band zwar während der Ereignisse von Civil War 2, hat aber keinen direkten Einfluss auf dessen Verlauf. Vielmehr wird hier nur das Verhältnis zwischen X-Men und Inhumans während dieser Zeit eingegangen und genau hier liegt auch schon das Problem.

 

Der Comic verpasst es einfach, eine gute Geschichte zu erzählen. Anstatt den Fokus komplett auf den drohenden Konflikt zwischen den beiden Spezies zu legen und deren Anführer Medusa und Storm in den Mittelpunkt zu schieben, fokussieren sich die beiden Autoren Cullen Bunn und Marc Guggenheim zu sehr auf die Figur von Magneto. Eine Figur, bei der keine wirkliche Entwicklung stattfindet und dessen Standpunkt wir von Anfang an kennen. Das ist verdammt schade, nimmt dieser Band doch so den Platz, um eine wirklich spannende und zugleich auch übergreifend wichtige Geschichte zu erzählen.

 

 

Fazit

 

Der dritte Sonderband zum Marvel-Event verschenkt einfach zu viel an Potenzial und schafft es somit nicht als Höhepunkt der Sonderbände zu enden. Schlimmer noch, er verpasst bereits jetzt dem aufkommenden Konflikt von X-Men und Inhumans einen faden Vorgeschmack. Das ist einfach nur verdammt schade.

 

 

 

empfohlener Kauflink:

http://www.comiccombo.de/Deutsche-Comics/Hefte-A-C/Heft-Civil-War-II-Sonderband-3-X-Men::78975.html